Psychotherapie – Hürden überwinden

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen“. (Johann Wolfgang von Goethe)

Symptome umwandeln und Selbstwirksamkeit stärken

Wenn Ihr Erleben, Denken oder Verhalten zu starkem Leiden führt, ist Ihre innere Wahlfreiheit bezüglich der eigenen Lebensgestaltung eingeschränkt. Eine Psychotherapie stellt dann eine sinnvolle Hilfe dar, sich aus dem Zustand der Beherrschung durch Symptome zu befreien, damit Sie Ihr Leben wieder selbstbestimmt führen können.

Im Rahmen der Psychotherapie biete ich Einzeltherapie für Erwachsene zur Bewältigung unterschiedlicher psychischer Störungen oder psychischer Aspekte körperlicher Erkrankungen an, z.B.:

  • Ängste, Agoraphobie und Panikattacken
  • Depressionen, Burn-Out, Erschöpfungssyndrom
  • Zwangsstörungen
  • Essstörungen außer Anorexie
  • Somatisierungsstörungen, psychosomatische Erkrankungen und körperliche Stressreaktionen, z.B. Tinnitus, Schwindel- oder Druckgefühle, Magenschmerzen o.B. etc.
  • Persönlichkeitsstörungen
  • nicht bewältigte Trauer
  • akuten Belastungsreaktionen (z.B. bei Verlusten oder schweren Erkrankungen)
  • posttraumatischen Belastungsstörungen und komplexe Traumafolgestörungen.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt im psychotherapeutischen Bereich liegt in der Behandlung des Burn-Out-Syndroms.

Ein wichtiges Ziel ist, Sie als Klient in Ihren Selbstmanagementfähigkeiten zu stärken, d.h. dass Sie Hilfe zur Selbsthilfe erhalten. In der Zusammenarbeit mit Ihnen sind für mich Transparenz, gegenseitiges Vertrauen, Wertschätzung und Begegnung auf Augenhöhe grundlegende Voraussetzungen. Ich gebe Ihnen Einblick in mein Handeln und betrachte Sie als Experte für sich selbst. Was ich Ihnen anbiete, ist mein professionelles Handwerkszeug, das Ihnen dabei helfen soll, wieder symptomfrei zu leben.

Meine therapeutische Grundausbildung ist die kognitive Verhaltenstherapie. Daneben habe ich zahlreiche Fort- und Weiterbildungen wissenschaftlich fundierter Methoden und Verfahren absolviert, aus denen ich einen eigenen integrativen Ansatz entwickelt habe, der mit den Grundsätzen der Richtlinienpsychotherapie konform ist. Genaueres dazu können Sie auf der Seite zu meiner Philosophie und Arbeitsweise nachlesen.

Die Kosten werden sowohl von den gesetzlichen als auch von den privaten Krankenkassen sowie der Beihilfe bei entsprechender Indikation übernommen. Natürlich können Sie auch als Selbstzahler behandelt werden. Mehr dazu erfahren sie hier.

Hier können Sie mehr über meine Art zu arbeiten erfahren:

Zum Thema Depression und Umgang damit: